Zwei starke Westschweizer Vereine

Der Servette FC zu Hause, Aufsteiger Xamax in Neuenburg

FC WOHLEN – SERVETTE FC

Auffahrt, 10. Mai 2018, 16 Uhr

Stadion Niedermatten, Wohlen

 

Die Genfer sind in dieser Saison wohl insgesamt hinter den eigenen Erwartungen geblieben. Trotzdem sind die Grenats im Kampf um den zweiten Tabellenrang in dieser Saison noch dabei. Als Viertplatzierte beträgt der Rückstand auf Vaduz und Schaffhausen nur gerade ein Pünktchen. Mit anderen Worten: Der Servette FC wird zur letzten Begegnung mit dem FC Wohlen nicht mit Geschenken anreisen ... jedenfalls nicht in Form von zu vergebenden Punkten. In den bisherigen drei Begegnungen haben die Genfer total sieben Punkte für sich gutschreiben lassen.

 

Geniessen wir es doch noch einmal, diesen traditionsreichen Verein bei uns im Stadion Niedermatten zu begrüssen – auch das wird zumindest auf Ligaebene für längere Zeit das letzte Mal sein.

 

 

XAMAX NEUCHÂTEL FCS – FC WOHLEN

Sonntag, 13. Mai 2018, 16 Uhr

Stade Maladière, Neuenburg

 

Bereits drei Tage später reist die Jakovljevic-Elf dann ihrerseits Richtung Westen und gibt beim Super League – Aufsteiger Xamax Neuchâtel FCS im Stade Maladière seine Abschiedsvorstellung. Dort also, wo „früher“ einmal immer wieder schöne Überraschungen gelungen sind. Und dort auch, wo auf Kunstrasen gespielt wird, was ebenfalls „früher“ als gutes Omen gewertet werden konnte. Gibt es einen Grund, das heute anders zu sehen? Eigentlich nicht. Auch im Wissen darum, dass bei Xamax nach dem Feststehen des Aufstiegs der „Dampf“ etwas draussen zu sein scheint und der FC Wohlen – auch jetzt – häufig gegen „Grosse“ sich recht gut schlägt.

 

Gelingt unserem jungen Team im drittletzten Challenge League – Spiel in Neuenburg ein Exploit?

 

Wir glauben daran. Zusammen sind wir stark: HOPP WOHLEN!