FC Chiasso – FC Wohlen 0:0

Joel Kiassumbua sichert das Unentschieden ...

Samstag, 11. März 2017, 17.45 Uhr

Riva IV, Chiasso

Zuschauerzahl: 680

 

Das Wetter war gut im Südtessin. Immerhin. Und am Schluss gab es ein torloses Unentschieden sowie für die Gabriele-Elf den ersten Rückrunden-Punkt. Zum Glück. Vor allem dank Joel Kiassubua im Tor, der seine Fähigkeiten mehrfach beweisen konnte und auch musste, um dieses Glück blau-weiss zurechtzubiegen. Wobei in diesem Zusammenhang auch wieder einmal daran erinnert sei, dass das ja irgendwie die ureigenste Aufgabe des Torhüters ist, als letzter Mann Gegentore abzuwenden. Ironie aus.

 

Ansonsten wars ziemliche Magerkost, was die Zuschauer in Chiasso zu sehen bekommen haben. Nichts für Fussball-Gourmands auf jeden Fall. Von beiden Seiten, notabene. Aber schon mit den klar besseren Möglichkeiten der Tessiner.

 

Positiv bleiben, hat ein früherer Trainer des FC Wohlen in schwierigen Situationen immer wieder betont. Also halten wir uns daran. Positiv ist der erste Rückrundenpunkt gegen einen direkten Kontrahenten im Abstiegskampf. Man hat nicht verloren. Einen Break in der Niederlagenserie geschafft. Das absolute Minimalziel erreicht. Immerhin gegen den FC Chiasso, der vor einer Woche im Letzigrund in Zürich gegen den FCZ «nur» mit 1:0 verloren und vor zwei Wochen den FC Aarau mit einer deutlichen 5:1-Packung aus dem Tessin nach Hause geschickt hat. Es gilt also, das Resultat richtig einzuordnen. Auch wenn die Leistung des FC Wohlen zu keinerlei Euphorie berechtigt.

 

Es folgen ganz wichtige und schwierige Partien. Am nächsten Sonntag im neuen Fussballstadion von Schaffhausen. Am 1. April im Freiamt gegen den FC Le Mont. Da braucht es, um bestehen zu können, eine deutliche Leistungssteigerung. Aber vielleicht war ja das Chiasso-Spiel auswärts trotzdem so etwas wie die Initialzündung, um ab jetzt wieder etwas befreiter aufspielen zu können und die ohne Zweifel vorhandenen eigenen Fähigkeiten für positive Resultate zu verwenden.

 

Wir glauben daran. Zusammen sind wir stark: HOPP WOHLEN!